Schönebeck (es). Eine Region versinkt im Wasser. Seit 1993, als die beiden Wasserwerke südlich von Schönebeck ihren Betrieb einstellten, bleiben täglich rund sieben Millionen Liter Wasser im Boden. Dieser und weitere Faktoren sind der Grund, warum der Grundwasserspiegel in der Region Schönebeck rapide angestiegen ist.
Mehr darüber lesen Sie am Dienstag in Ihrer Volksstimme.