Um sich die Verkehrsunfallbilanz anzusehen, klicken Sie bitte hier:

Magdeburg (bk). Auf Sachsen-Anhalts Straßen gab es noch nie so wenig Tote und Verletzte wie im vergangenen Jahr. Zu den guten Ergebnissen, die Innenminister Holger Hövelmann (SPD) am Mittwoch verkündet hat, gehört auch, dass 2010 knapp 84.000 Verkehrsunfälle weniger aufgenommen werden mussen.
Die ganze Geschichte lesen Sie am Donnerstag in Ihrer Volksstimme.