Halle (dpa/vs). In Sachsen-Anhalt hat sich die Arbeitslosigkeit im Februar kaum verändert. Rund 156.700 Menschen waren zur Monatsmitte arbeitslos gemeldet, 400 weniger als im Januar, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Halle mitteilte. Die Arbeitslosenquote betrug im Februar wie im Vormonat 13,0 Prozent. Der Einfluss des Winters sei in dem Monat im Vergleich zu den Vorjahren verhaltener gewesen, hieß es zur Begründung. Im Vergleich zum Februar 2010 gab es in Sachsen-Anhalt 19 100 Arbeitslose oder 10,8 Prozent weniger. Damit habe das Land die geringste Februararbeitslosigkeit seit 1992 verzeichnet.