Merseburg (dpa/sa). Wegen Anwohnerbeschwerden über zu viel Lärm hat der Museumspark Merseburg seine Frauentagsveranstaltung abgesagt. Auch mehrere für 2011 geplante Jugendkonzerte fallen aus. "Eine Familie, die etwa 900 Meter entfernt wohnt, hat Anwälte eingeschaltet", sagte einer der beiden Leiter des Luftfahrt- und Technikmuseums, Heiko Baumgarten. Die Anwohner betrachteten den vom Museum verursachten "Gaststätten- und Freizeitlärm" als unzumutbare Belästigung. "Mit mir selbst haben sie deswegen nicht gesprochen", sagte Baumgarten. Das Museum sei von einem eigenen Lärmschutzwall umgeben. Zum Frauentagskonzert war am 8. März mit 2000 Besuchern gerechnet worden. "Die Frauen- und Familienfreundlichkeit liegt uns sehr am Herzen und wir werden alle Möglichkeiten ausschöpfen, bald wieder Veranstaltungen durchführen zu können, die die "Grabesruhe" bestimmter Merseburger Einwohner nicht beeinträchtigen", sagte Baumgarten.