Magdeburg (dpa/vs. Bei der Landtagwahl in Sachsen-Anhalt hat die rechtsextreme NPD nach einer Umfrage Chancen auf den Einzug in das Landesparlament. In einer am Donnerstagabend veröffentlichten ARD-Vorwahlumfrage kommt die NPD auf fünf Prozent der Stimmen. In Sachsen-Anhalt wird am 20. März ein neuer Landtag gewählt.

Die CDU erreicht 33 Prozent. Die SPD kommt auf 24 Prozent. Die Linke liegt bei 25 Prozent. Die Grünen mit 5,5 Prozent und die FDP mit 4,5 Prozent müssen um den Einzug in den Landtag bangen.

CDU und SPD kämen nach der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag der ARD-Tagesthemen zusammen auf genügend Stimmen, um ihre Koalition in Sachsen-Anhalt fortsetzen zu können.

Alles rund um die Umfrage lesen Sie am Sonnabend in Ihrer Volksstimme.