Garmisch-Partenkirchen (dpa). Maria Riesch hat bei ihrer Heim-WM die Bronzemedaille im Super-G gewonnen. Die 26-Jährige musste sich gestern im Auftaktrennen der alpinen Ski-Weltmeisterschaften von Garmisch-Partenkirchen der Österreicherin Elisabeth Görgl und Julia Mancuso (USA) geschlagen geben. Görgl lag 5/100 Sekunden vor Mancuso und 21/100 Sekunden vor Riesch.

"Es ist natürlich sehr viel Erwartungshaltung gewesen von außen und auch von mir selber", sagte Riesch, die Doppel-Olympiasiegerin, die ihre erste Medaille im Super-G holte. "Wir sind extrem happy, dass wir bei der ersten Entscheidung eine Medaille holen konnten. Es muss nicht immer Gold sein", sagte Alpin-Direktor Wolfgang Maier.

Titelverteidigerin Lindsey Vonn (USA) verpasste als Siebte eine Woche nach ihrer im Training erlittenen Gehirnerschütterung eine Medaille. Sport