Wanzleben (skr). Die Polizei konnte jetzt einen unglaublichen Betrugsfall aufklären. Ein 20-jähriger Wanzleber soll falsche Identitäten für Internetbestellungen benutzt, Scheinfirmen gegründet und als edler Sponsor für Sport-Trikots und Organisator für Jugendveranstaltungen agiert haben. Nach 50.000 Euro Schaden, mindestens 75 Straftaten und drei Monaten Ermittlungsarbeit brach das Lügen-Konstrukt nun zusammen. Demnächst soll in 19 Fällen vor dem Amtsgericht Anklage erhoben werden.
Die ganze Geschichte lesen Sie am Donnerstag in Ihrer Wanzleber Volksstimme.