Magdeburg (jw). Die Polizei hat am Sonnabend im Magdeburger Stadtteil Reform Zusammenstöße zwischen Anhängern der linken und rechten Szene verhindert. Auf einem Parkplatz hatten sich etwa 50 Anhänger der rechten Szene sowie ca. 25 teilweise vermummte Mitglieder der linken Szene versammelt. Rund 50 Beamte waren im Einsatz.

Eine Person wurde von Angreifern der rechten Szene geschlagen und leicht verletzt. Die Polizei erteilte 41 Platzverweise, es gab sieben vorläufige Festnahmen. In Autos wurden u. a. Schlagstöcke und Pfeffersprays gefunden.