Burg (dpa). Etwa 10 bis 15 Unbekannte haben in der Nacht zu Sonnabend drei Wahlhelfer der NPD überfallen, die in Burg Plakate anbringen wollten. Wie die Polizei in Magdeburg mitteilte, gingen die Angreifer mit Pfefferspray auf ihre Opfer los. Zwei der Angegriffenen hätten sich daraufhin in medizinische Behandlung begeben müssen. Zudem wurde die Scheibe eines Autos mit einem Stein zerstört. Die Polizei ermittelt nun wegen Landfriedensbruchs, Körperverletzung und Sachbeschädigung.