Magdeburg/Berlin (dpa/vs). Aus Sorge über einen möglichen Einzug der rechtsextremen NPD in den Magdeburger Landtag hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Bürger von Sachsen-Anhalt zur Beteiligung an der Wahl am kommenden Sonntag aufgerufen. "Je mehr Menschen, die nicht NPD wählen wollen, zur Wahl gegen, umso geringer sind die Chancen der NPD", sagte Merkel Die Kanzlerin warb zugleich für eine Fortsetzung der Koalition aus CDU und SPD. Merkel warnte vor einer rot-roten Landesregierung: In der Phase der von der PDS geduldeten SPD-Minderheitsregierung habe das Land immer zu den Letzten in der Bundesrepublik gehört.