Halle (dapd). Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Der 50-jährige Hobbypilot Uwe Kratz ließ gestern in der Ausstellungshalle in Halle sein selbst gebautes Modell eines Verkehrsflugzeuges kreisen. Anderthalb Runden drehte der Flieger in der Halle und war dabei 42 Sekunden in der Luft. Damit habe er, wie Kratz sagte, gemeinsam mit seinem Sohn Christian einen neuen Rekord im Hallen-Modellflug aufgestellt. Vor einem Monat hatten noch Technikprobleme den beiden einen Strich durch die Rechnung gemacht. Einer der beiden winzigen Servomotoren, über die das Modellflugzeug gesteuert wird, war durchgebrannt. Das Modell hat eine Flügelspannweite von 5,43 und eine Länge von 6,12 Metern , sein Gewicht beträgt acht Kilogramm. Die Herausforderung für die beiden Männer bestand in der Größe des Flugzeuges, das in einer Halle, die nur 100 Meter lang, 60 Meter breit und knapp elf Meter hoch ist, starten musste.