Thale (dpa/vs). Ein Geldautomat der Harzsparkasse in Thale ist am Mittwochmorgen von drei Tätern gesprengt worden. Dadurch waren die Täter über die Rückseite des Automaten an das Geld gelangt, wie ein Polizeisprecher sagte. Anschließend flüchteten sie in einem dunklen Auto. Durch die Explosion wurde eine Eingangstür aus der Verankerung gerissen und der Kundenraum erheblich beschädigt. Kurze Zeit später wurde im etwa vier Kilometer entfernten Neinstedt, einem Ortsteil von Thale, auf einem Parkplatz an der Teufelsmauer ein brennendes Auto entdeckt. Bei dem Fahrzeug handelt es sich laut Polizei um ein in Thale gestohlenes Auto. Die Polizei schließt nicht aus, dass es sich um das Fluchtfahrzeug handelte.
Die ganze Geschichte lesen Sie am Donnerstag in Ihrer Volksstimme.