Gardelegen/Magdeburg (dpa/vs). Ein Jahr nach dem Produktionsstart hat das Unternehmen Agenda Glas AG in Gardelegen Insolvenz angemeldet. Als vorläufigen Insolvenzverwalter setzte das Amtsgericht Stendal den Fachanwalt Lucas Flöther ein, wie dessen Kanzlei mitteilte. Trotz der finanziellen Schieflage könne der Geschäftsbetrieb uneingeschränkt fortgesetzt werden. Grund für die Probleme sei, dass der Umsatz mit etwa zehn Millionen Euro im vergangenen Jahr aufgrund technischer Anlaufschwierigkeiten deutlich geringer ausgefallen sei als geplant. Zumindest bis Ende April seien die Lohnzahlungen an die mehr als 150 Mitarbeiter gesichert.
Die ganze Geschichte lesen Sie am Donnerstag in Ihrer Volksstimme.