Magdeburg (bk). Das Opfer, ein 23-Jähriger aus Aschersleben im Salzlandkreis, und der Angeklagte Robert N. (21) hatten Dusel. Großen Dusel. Das ist unbestritten. Denn die wuchtigen Hiebe mit einem sogenannten Teleskopschlagstock und die Stiche mit einem Klappmesser hätten auch tragisch ausgehen können. Dass an Thomas F. heute nicht nur noch ein Grabstein erinnert und der Robert N. nicht wegen eines Tötungsverbrechens vor den Schranken des Magdeburger Landgerichts steht, sondern "nur" wegen versuchten Totschlags, ist somit großes Glück.
Die ganze Geschichte lesen Sie am Dienstag in Ihrer Volksstimme.