Burg (dpa). Nach ihrem Einsatz in Afghanistan sind am Freitag rund 370 Soldaten, davon 240 aus Burg, in der Clausewitz-Kaserne in Burg empfangen worden. Der stellvertretende Generalinspekteur der Bundeswehr, Wolfram Kühn, begrüßte die Soldaten in der Heimat und dankte ihnen für ihren Einsatz. Eine 55-köpfige Kapelle spielte mehrere Musikstücke sowie die Nationalhymne. Drei Soldaten wurden mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr für besondere Leistungen im Einsatz ausgezeichnet, sagte ein Sprecher.