Halberstadt (dpa/vs). Orientalische Kostbarkeiten aus den Domschätzen Halberstadt und Quedlinburg werden von diesem Sonntag an in der ersten gemeinsamen Sonderausstellung präsentiert. Die Schau in Halberstadt trägt den Titel "Heilig! Fremd? Kirchenschätze des Mittelalters (mit Migrationshintergrund)", wie die Domschatzverwaltung am Freitag in Halberstadt mitteilte. Die Exponate kommen vor allem aus dem byzantinischen und arabischen Kulturraum. Über Handelsbeziehungen oder als diplomatische Geschenke, als Pilgerandenken oder auch unrechtmäßig entwendet, gelangten sie in das westliche Europa. Die Schau ist bis zum 31. Juli zu sehen.