Cochstedt. Die eine Million Tickets für einen One-Way-Flug zum Preis von 9,99 Euro inklusive der passagierbezogenen Steuern und Gebühren, deren Freischaltung Ryanair-Chef Michael O‘Leary am Dienstag in Cochstedt versprach, gelten für Flugbuchungen von einem der acht Ryanair-Standorte in Deutschland. Das stellte der Flughafen-Sprecher von Cochstedt, Gunnar Sperling, gestern auf Nachfrage der Volksstimme klar.

Um die Landeshauptstadt besser an den Bördeairport anzubinden, richtet die Flughafengesellschaft ab dem 30. März, dem Zeitpunkt der Aufnahme des Passagierverkehrs, eigens eine Buslinie vom Zentralen Busbahnhof in Magdeburg zum Passagierterminal Cochstedt ein.

Die Fahrten, die hin und zurück zusammen 13 Euro kosten, müssen auf der Internet-Homepage des Flughafens gebucht werden, sagte Sperling. Die Abfahrt der Busse erfolgt jeweils drei Stunden vor dem Abflug in Cochstedt beziehungsweise eine Stunde nach dem Ausschecken aus dem Flughafen.

Für diejenigen, die mit dem eigenen Auto anreisen wollen, stehen derzeit 350 Stellplätze bereit. Deren Kapazität soll in kurzer Zeit auf 1000 erhöht werden. Die Bauarbeiten sind bereits in vollem Gange.

Wie Sperling sagte, kostet dort das Parken für eine Woche 39 Euro, für 14 Tage 55 Euro und für 21 Tage 69 Euro. Voraussetzung sei jedoch eine vorherige Buchung über die Homepage. Diese könne aber auch über die in der Zeit von 8 bis 15 Uhr geschaltete Flughafen-Hotline (03967) 606 444 vorgenommen werden.

Das Gleiche gelte übrigens auch für die Busfahrten, sagte Sperling.

www.airport-cochstedt.de