Politiker und Parteianhänger verfolgten auf ihren Wahlpartys gestern das Auf und Ab ihrer Partei an Fernsehbildschirmen. Volksstimme-Reporter waren dabei, als um 18 Uhr sich die ersten Balken aufzogen.

Magdeburg (js). Die CDU-Anhänger jubelten im Hotel Maritim, bleibt die Union trotz einiger Nervositäten zuvor doch mit deutlichem Abstand stärkste Partei. Noch lauter freuten sich gestern die Grünen, die nach 13 Jahren wieder in den Landtag zurückkehren.

Bei der SPD hingegen herrschte in der Festung Mark gedämpfte Stimmung. Die Partei verharrt weiter auf Rang drei. Zweitstärkste Partei bleibt die Linke, doch Sektlaune mochte auch hier nicht so recht aufkommen, da sie nicht zulegen konnte.

Lange Gesichter zogen die Liberalen. Sie verloren nach neun Jahren ihren Platz im Landesparlament. Die Landesvorsitzende Cornelia Pieper zeigte sich tief enttäuscht. Die Landesthemen seien von weltpolitischen Themen überlagert worden, sagte sie nach der Niederlage im Fernsehen.

 

Bilder