Magdeburg/Hohenwarsleben (bk). Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 bei Magdeburg ist am Freitag um 2.35 Uhr ein polnischer Autofahrer in seinem Opel verbrannt. Ein Audi-A6-Fahrer war mit hoher Geschwindigkeit aus bisher ungeklärter Ursache auf das vor ihm fahrende Auto aufgefahrei. Beide Autos überschlugen sich mehrmals. Der Opel fing Feuer. Der Fahrer verbrannte und konnte bisher noch nicht identifiziert werden. Der Unfallverursacher – ein 29-Jähriger aus Berlin – ließ sein Fahrzeug stehen und flüchtet zu Fuß. Die Polizei verfolgte mit Suchhunden seine Spur bis zur nächsten Tankstelle.
Die ganze Geschichte lesen Sie am Sonnabend in Ihrer Volksstimme.