Magdeburg (dpa). Nach der Einigung der Spitzenpolitiker von CDU und SPD auf die Neuauflage einer schwarz-roten Koalition in Sachsen-Anhalt berät heute um 17.30 Uhr der Landesvorstand der CDU über den Stand der Verhandlungen. Im Mittelpunkt dürften erneut die Hochschulen stehen, die künftig einem neuen Wissenschafts- und Wirtschaftsministerium zugeordnet sein sollen. Der Landesparteirat der SPD hat Nachverhandlungen gefordert, um die Hochschulen im Kultusministerium zu belassen. Endgültig müssen Parteitage von CDU und SPD über die Koalitionsbildung entscheiden.