Quedlinburg (dpa). Ein 72 Jahre alter Mann ist am Montag beim Brand eines Wohnhauses in Quedlinburg ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei in Halberstadt hatte der Rentner das Feuer vermutlich selbst gelegt. Offenbar habe er nicht verkraftet, dass er das Haus nach einer Zwangsversteigerung Mitte März verlassen musste, um den neuen Eigentümern Platz zu machen. Nach ersten Anzeichen ging dem Brand eine Explosion voraus. Das wird derzeit von Experten untersucht.