Magdeburg/Halle. Christian Hunger, Cellist der Staatskapelle Halle, hat die Noten nahezu vergessener Komponisten ausgewertet. Zu erleben sind heutzutage kaum noch gespielte Werke nun beim Festival "Unerhörtes Mitteldeutschland", das vom 27. Juni bis 3. Juli mit 14 Konzerten an 13 historischen Orten in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen Premiere hat. "Nirgendwo sonst auf der Welt sind so viele Komponisten, Musikerpersönlichkeiten und Instrumentenbauer beheimatet wie in Mitteldeutschland", erklärt Daniel Schad die Beweggründe für die von ihm gestartete Initiative "Straße der Musik", die manche Noten, die noch auf den Dachböden ihr Dasein fristen, endlich (wieder) auf die Bühne bringen will.
Lesen Sie mehr in der Sonnabendausgabe der Volksstimme!