Rostock (dapd). Eine 69 Jahre alte Frau aus dem Landkreis Bitterfeld/Wolfen ist unter den Todesopfern der Massenkarambolage am Freitag auf der Autobahn A 19 bei Rostock. Wie ein Polizeisprecher gestern sagte, sind alle Toten identifiziert. Die Opfer stammen auch aus Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin. Sie sind zwischen 34 und 75 Jahre alt.

An dem schwersten Unfall in der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns waren mehr als 80 Pkw und Lkw mit insgesamt rund 110 Insassen beteiligt. Ein schwerer Sturm hatte Sand von angrenzenden Feldern auf die Autobahn geweht, der den Fahrern die Sicht nahm.

Rund um die Welt I