Magdeburg (kr). Die Waage nach dem aktuell besten sachsen-anhaltischen Fußballteam neigt sich gen Süden. Mit dem Halleschen FC entführte gestern beim 3:1 (2:1)-Auswärtssieg vor 9460 Zuschauern in der Magdeburger MDCC-Arena die deutlich bessere Mannschaft die Regionalligapunkte.

Die Gäste waren durch Treffer von David (15. und 21. Minute) schnell 2:0 in Führung gegangen. Nach Köhnes Anschlusstor in der 25. Minute bäumte sich der FCM auf, ohne jedoch torgefährlich zu werden.

Als Friebertshäuser eine Viertelstunde vor dem Abpfiff Rot sah, startete der HFC einen Sturmlauf, der den Saalestädtern noch das 3:1 durch Mast brachte (77.). HFC-Trainer Sven Köhler wie auch FCM-Coach Wolfgang Sandhowe sprachen von einem "verdienten Sieg". Sandhowe ging noch weiter: "Ich habe nicht viel Positives von meiner Mannschaft gesehen."Sport