Ute Freudenberg und Frida Gold sind einige derer, die heute Abend in Klötze die Osterfeuerparty von Radio SAW und Volksstimme anheizen werden. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Klötze. An welchem Osterfeuer wird heute am lautesten und am ausgelassensten gefeiert? Gute Chancen hat das Feuer in Klötze, denn hier steigt auch die Osterfeuerparty von Radio SAW und Volksstimme für den Norden Sachsen-Anhalts. Bei freiem Eintritt können die Besucher an diesem Abend als Höhepunkte Ute Freudenberg und Frida Gold erleben. Veranstaltungsort ist der untere Sportplatz des Geschwister-Scholl-Stadions an der Geschwister- Scholl-Straße, Beginn der Party am Zinnberg ist um 18 Uhr. Während Ute Freudenberg mit ihrem Auftritt frühzeitig an der Reihe ist – sie wird an diesem Abend auch auf der Schwester-Osterfeuerparty in Lützen bei Bad Dürrenberg im Süden Sachsen-Anhalts erwartet –, sind Frida Gold mit ihren Erfolgstiteln "Zeig Mir Wie Du Tanzt" und "Wovon Sollen Wir Träumen" am späteren Abend an der Reihe.

Dass die Wahl von Ute Freudenberg als Stargast des Abends die richtige Entscheidung ist, beweist nicht zuletzt die Wahl der Leser beim Hitmarathon zum Mega-Ei: Hier belegt die Weimarerin mit ihrem Kulthit "Jugendliebe" den ersten Platz.

Einen Rahmen bieten die Auftritte der SAW-Dancers und ein Programm der Gruppe "Atemlos" in mehreren Teilen. Volker Haidt und Ted Stanetzky aus der Muckefuck-Mannschaft von Radio SAW moderieren den Abend. Zwischendurch gibt es Spiele und Preise – und noch viel mehr Musik: DJ Bunny legt auf der Hauptbühne auf, und im Anschluss an die Show steigt von einer zweiten Bühne aus die After-Show-Party mit dem Klötzer DJ Camillo.

Klötzes Bürgermeister Matthias Mann (CDU) hat die Wahl seiner Stadt als Lokalität für die Party gegenüber der Volksstimme als eine große Ehre bezeichnet. In den vergangenen Tagen sind bereits Überstunden geschoben worden, um die Veranstalter bestmöglich zu unterstützen. Seit dem Auftritt der Puhdys zum Spargel- und Besenbinderfest im Jahr 2005 habe es nicht mehr ein solch großes Ereignis in der Stadt in der westlichen Altmark gegeben. Entsprechend hoch setzt Mann seine Erwartungen an die Zahl der Besucher: "2000 bis 3000 wären schon wünschenswert", nennt er als Ziel. Damit all die Menschen auch keine Probleme bei der Anreise haben, hat die Stadt eigens eine gesonderte Parkfläche südwestlich des Veranstaltungsgeländes ausweisen lassen.

Die Osterfeuerparty ist übrigens ein Teil des Mega-Eis von Radio SAW, der Mitteldeutschen Zeitung und der Volksstimme. Umrahmt wird die Party nämlich von der großen Hörer-Hitparade mit den Titeln, die Leser und Zuhörer in den vergangenen Wochen platziert haben und die seit Karfreitag auf Radio SAW zu hören sind. Im beistehenden Infokasten können Sie, liebe Leserinnen und Leser, schon einmal nachlesen, welche der von Ihnen mitgewählten Titel die ersten zwanzig Plätze belegt haben und am Montagnachmittag im Radio zu hören sein werden.

   

Bilder