Magdeburg (dpa). Sachsen-Anhalts neuer Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat am Mittwoch sieben neue Staatssekretäre ernannt. In der Staatskanzlei in Magdeburg übergab der Regierungschef die Ernennungsurkunden. In der Riege der Minister-Stellvertreter gibt es damit sieben neue Gesichter, drei Staatssekretäre bleiben im Amt und ein Posten ist noch unbesetzt. Dabei handelt es sich um einen der beiden Staatssekretäre im Wissenschafts- und Wirtschaftsministerium. Im Amt bleiben laut Staatskanzlei Beate Bröcker (Sozialministerium) und Jürgen Stadelmann (Agrar- und Umweltministerium). Weiterer Staatssekretär ist der Leiter der Landesvertretung in Berlin, Michael Schneider. Als Staatssekretäre neu ernannt wurden am Mittwoch: Jörg Felgner und Heiko Geue (Finanzministerium), Ulf Gundlach (Innenministerium), Jan Hofmann (Kultusministerium), Klaus Klang (Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr), Eberhard Schmidt-Elsaeßer (Ministerium für Justiz und Gleichstellung), Marco Tullner (Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft).
Mehr dazu lesen Sie am Donnerstag in Ihrer Volksstimme.