Magdeburg (dapd/vs). Bei einem Wohnhausbrand am Freitag in Magdeburg ist eine 50 Jahre alte Bewohnerin verletzt wurden. Die Frau kam mit einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus. Laut Polizei hatten Brandstifter im Keller des Mehrfamilienhauses einen Teppich angezündet. Bereits am Mittwoch hatte sich im Nachbarhaus ein ähnlicher Brand ereignet. Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass es sich um den oder dieselben Täter handelt. Die Polizei kündigte verstärkte Kontrollen in dem Wohngebiet an.