Salzwedel/Wernigerode (dpa/vs). Die Welle von Erkrankungen durch den Darmkeim EHEC hat Sachsen-Anhalt erreicht. Es gebe jetzt drei nachgewiesene Fälle, sagte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums in Magdeburg. Ein 40 Jahre alter Mann aus dem Altmarkkreis Salzwedel, eine 23 Jahre alte Frau aus dem Saalekreis und eine 22 Jahre alte Frau aus Magdeburg seien erkrankt. Bei der Magdeburgerin sei noch nicht erwiesen, ob es einen Bezug zu den Fällen in Norddeutschland gibt. Ein weiterer Patient aus dem Landkreis Salzwedel wird noch auf EHEC untersucht.

Der wichtigste Anlaufpunkt der Wissenschaftler bei der Suche nach der besonderen Struktur des tückischen Erregers ist die Außenstelle des Robert-Koch-Instituts in Wernigerode. Hier werden alle bakteriellen EHEC-Proben aus Deutschland untersucht.

Lesen Sie mehr in der Donnerstagausgabe der Volksstimme!