Gardelegen (gb). Der künftige Eigentümer der Agenda Glas AG muss den kompletten Mitarbeiterstamm im Produktionsbereich übernehmen. Dies ist eine der Bedingungen, die Insolvenzanwalt Lucas Flöther an den Verkauf des insolventen, aber hochmodernen Unternehmens in Gardelegen knüpft.

Mit den drei meistbietenden Kaufinteressenten wird Flöther in den nächsten Tagen intensive Verhandlungen führen. Mehr als ein Dutzend internationale Unternehmen hätten sich für das modernste Behälterglaswerk Europas interessiert, sagte er.

Die beiden Geschäftsführer und Firmengründer der Agenda Glas AG, Wolfgang Seidensticker und Josef Bockhorst, hatten trotz voller Auftragsbücher im Februar dieses Jahres – nur rund ein Jahr nach Produktionsbeginn – aufgrund technischer Startschwierigkeiten Insolvenz anmelden müssen. Die Produktion läuft seither weiter.