Roßdorf. Vor dem Oberlandesgericht Naumburg wird derzeit ein Streit zu einem Grundstücksverkauf verhandelt. Weil ein Ehepaar für 2,6 Hektar Ackerland deutlich mehr bezahlt hat, als es wert ist, hat der Landkreis Jerichower Land die notwendige Genehmigung versagt. Die Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG) hat Beschwerde gegen ein Urteil des Stendaler Landwirtschaftsgericht eingereicht, das die versagte Genehmigung stützte.
Mehr dazu lesen Sie am Freitag in Ihrer Volksstimme.