Gommern. Seine phantasievollen Bilder erschaffen Illusionen an Hausfassaden, Trafohäu-sern, Kindergärten und vielem mehr. Vor allem in seiner sächsischen Heimat ist der Maler Swen Gerisch aus Reinsdorf bei Zwickau ein bekannter Mann. Vor sechs Jahren hat er sein Hobby zum Beruf gemacht. Inzwischen führt er Aufträge deutschlandweit aus.

In Gommern (Jerichower Land) hat Gerisch im vergangenen Herbst ein Trafohaus im Auftrag von E.ON-Avacon mit Sportmotiven gestaltet. "Das war meine erste Arbeit in Sachsen-Anhalt", erzählt der 30-Jährige. Swen Gerisch arbeitet allein oder holt sich bei großen Projekten Hilfe von Berufskollegen. Er malt nicht mit dem Pinsel, sondern sprüht die Motive in Graffiti-Manier auf die Wände. Das Wort Graffiti hört er aber nicht gern, weil "es durch illegale Sprayer zu sehr negativ besetzt ist", sagt er. Für große Fassadengestaltungen verlangt der Sachse in der Regel Honorare von mehreren tausend Euro. Auf seiner Internetseite sind viele seiner Bilder zu bewundern.

www.swengerisch.de