Magdeburg (dapd). Der DGB ruft für Sonnabend (13 Uhr) in Magdeburg zu einer Demonstration gegen Atomstrom auf. DGB-Landeschef Udo Gebhardt sagte gestern, die Mehrheit der Bevölkerung wolle eine schnelle Energiewende, um Atomkraftwerke abschalten zu können. Von Bund und Ländern forderte er schnelles und verantwortungsvolles Handeln. Sachsen-Anhalt müsse seine Vorreiter-Rolle bei Windkraft, Solarstrom und Bioenergie sichern und ausbauen, sagte Gebhardt.

Am 28. Mai finden in ganz Deutschland insgesamt 21 Demonstrationen für einen schnellen Ausstieg aus der Atomenergie statt. Aufgerufen dazu hat ein Aktionsbündnis.