Barleben (kkl). Die Gemeinde Barleben und das Innovations- und Gründerzentrum (IGZ) haben am Wochenende zu den 2. Ostfalentagen eingeladen. Zu der großen Unternehmensmesse, die 2009 in der Einheitsgemeinde aus der Taufe gehoben worden war, präsentierten an zwei Tagen 122 Unternehmen aus der Region ihre innovativen Produkte.

"Dennoch werden wir auch in Zukunft keine reine Verbrauchermesse sein, sondern wollen den Ausstellern und Besuchern die Möglichkeit zu fachlichem Austausch geben", sagte der Barlebener Bürgermeister Franz-Ulrich Keindorf (FDP), der neben IHK-Präsident Klaus Olbricht Schirmherr dieser Veranstaltung war. Dennoch bewegte ein Thema die Aussteller: "Mobilität ist Zukunft". So stellte Barleben den Messebesuchern ein batteriebetriebenes Auto vor, das seit geraumer Zeit in der Gemeinde im Einsatz ist. Neben der Leistungspräsentation "Automotive" gab es auf dem Gelände im IGZ eine große Gewerbemesse, auf der sich zahlreiche Dienstleister, aber auch Händler, Hersteller, klein- und mittelständische Unternehmen sowie Wirtschaftsförderer aus der Region präsentierten.

Die 2. Ostfalentage waren zugleich ein großes Familienfest. Musik, Modenschauen, Tanzgruppen, das OK-Live-Ensemble – insgesamt 20 Vereine aus Barleben bescherten den zahlreichen Besuchern an beiden Tagen ein interessantes und kurzweiliges Wochenende. Auch die Volksstimme präsentierte sich vor Ort. An ihrem Messestand gaben die Mitarbeiter den Gästen einen Einblick in das breite Leistungsspektrum.

Bei einer Tombola gab es zudem hochwertige Preise zu gewinnen. Die Volksstimme stellte den Hauptpreis: eine Ballonfahrt. Als Gewinner wurde Sascha Wetter aus Wolmirstedt gezogen.