Magdeburg (au). Unter dem Motto "Die Chance auf Bestnoten" hat Landwirtschaftsminister Hermann Onko Aeikens (CDU) gestern auf dem ersten Schulmilchtag Sachsen-Anhalts für eine gesündere Ernährung durch höheren Milchkonsum geworben. "Schlechte Ernährung kann zu Konzentrationsstörungen, Leistungsabfall und schlechten Noten in der Schule führen", sagte Aeikens. Für die sich im Wachstumsprozess befindenden Schulkinder sei Milch deshalb besonders wichtig. Obwohl Schulmilch von der Europäischen Union mit etwa 4,5 Cent pro 0,25-Liter-Päckchen bezuschusst wird, wird das Angebot nur von wenigen Schulen wahrgenommen. "Von den etwa 1000 Schulen in Sachsen-Anhalt nehmen lediglich etwa 225 Grundschulen und 25 Sekundarschulen teil", sagte Mandy Waberer von der Landesvereinigung für Gesundheit, die die Veranstaltung organisierte.