Berlin (dpa/ws). Nach dem Bahnchaos bei Schnee und Eis haben die Verkehrsminister den Bund aufgefordert, Bahngewinne für den laufenden Betrieb zu verwenden. Dies solle gelten, so lange die Bahn nicht die nötigen Mittel auch für Mindeststandards bei Extremsituationen bekommt, betonten die Minister gestern in einem einstimmigen Beschluss. Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Karl-Heinz Daehre (CDU) zeigte wenig Verständnis für die Pannen bei der Bahn. "Wir fliegen zum Mond, aber in bestimmten Bereichen leben wir noch hinterm Mond", sagte er der Volksstimme nach der Sondersitzung der Verkehrsministerkonferenz. Es sei unverständlich, dass im 21. Jahrhundert immer noch Weichen einfrieren.
Die ganze Geschichte lesen Sie am Dienstag in Ihrer Volksstimme.