Magdeburg (vs). Eine größere Menge Bargeld haben bislang Unbekannte am Sonnabendabend von einem 20-Jährigen in Magdeburg erbeutet. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, überfielen die drei Männer den Geschädigten, als dieser mit einer 17-jährigen Bekannten am Abend in der Innenstadt unterwegs war. Dabei rissen sie den Mann an den Schultern zu Boden und traten mehrmals auf ihr Opfer ein. Anschließend durchsuchten sie den Mann, wobei sie einen Briefumschlag mit einer fünfstelligen Bargeldsumme fanden. Mit dem Briefumschlag flüchteten die Täter. Das Opfer wurde bei dem Überfall verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Klinikum gebracht werden. Die Kripo Magdeburg ermittelt wegen schweren Raubes.