Burg (vs). Das Landkreis Jerichower Land warnt vor einem Betreten der Deiche. Das Hochwasser habe wieder das Phänomen des Deichtourismus verschärft, sagte eine Sprecherin am Freitag in Burg. Zwar seien die Deiche verstärkt worden, sie blieben aber empfindlich und müssten vor einem leichtfertigen Betreten durch Hochwassertouristen geschützt werden. Das Wassergesetz untersage die unbefugte Nutzung von Deichanlagen. Daher sei auch das Betreten sämtlicher Deichanlagen im Landkreis bis auf Ausnahmen verboten. Ein Verstoß dagegen könne mit maximal 50.000 Euro Bußgeld geahndet werden. Der Landkreis wies daraufhin, dass auch bei sinkenden Pegeln ein Betreten der Deichanlagen untersagt sei.