Magdeburg/Berlin (vs). Die Flächen entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze sind nun komplett dem Naturschutz gewidmet. Das "Grüne Band" ist mit einer Vereinbarung zwischen dem Bund und dem Land Sachsen-Anhalt vollendet, wie das Bundesumweltministerium am Freitag in Berlin mitteilte. Das letzte rund 1700 Hektar große Teilstück sei damit dauerhaft für den Naturschutz gesichert. Es sei das größte Biotopverbundsystem in Deutschland entstanden. Das rund 7000 Hektar umfassende und fast 1400 Kilometer lange "Grüne Band" reicht von der Ostseeküste bis nach Bayern.
Die ganze Geschichte lesen Sie am Sonnabend in Ihrer Volksstimme.