Magdeburg (kr). Die Kicker des 1. FC Nürnberg haben gestern Nachmittag die 10. Auflage des Matthias-Pape-Turniers in der Magdeburger Gieselerhalle gewonnen. Die Franken setzten sich im Finale der inoffiziellen deutschen U-15-Meisterschaft 3:0 gegen den Nachwuchs von Hertha BSC durch. Dritter des Turniers, das mehr als 1500 Zuschauer anlockte, wurde Eintracht Frankfurt, das im kleinen Finale Hannover 96 mit 5:0 besiegte. Titelverteidiger 1. FC Köln wurde Fünfter.

Dem FCM gelang mit Rang sechs unter 19 Mannschaften wie Bayern München, Borussia Dortmund und Schalke 04 die beste Platzierung seit Jahren. Der Gastgeber setzte sich in der Gruppenphase gegen den FC Winterthur 4:0, Hansa Rostock 1:0 und St. Pauli mit 2:1 durch. Gegen den 1. FC Köln unterlagen die Blau-Weißen 0:2. Im Viertelfinale verlor der FCM 1:3 gegen Hertha BSC, holte danach ein 3:2 von der Neunmeterlinie gegen Mönchengladbach heraus und verlor dann gegen Köln erneut mit 0:2 Toren.