Artern (dapd-lsa). Das Schicksal des auf der überfluteten Bundesstraße 86 bei Artern im Kyffhäuserkreis verunglückten Autofahrers ist nach wie vor unklar. Es gebe bislang keine Hinweise auf den Verbleib des 59-jährigen Mannes aus Kelbra, sagte eine Polizeisprecherin. Eine Leiche sei auch nicht gefunden worden.

Am Montag hatten Polizei und Feuerwehr eine groß angelegte Suchaktion mit Hubschraubern und Booten ergebnislos abgebrochen. Die Einsatzkräfte in Thüringen und Sachsen-Anhalt seien aber weiterhin alarmiert, sagte die Sprecherin. Der Fahrer war in der Nacht zu Montag von der Unstrut mitgerissen worden, als er die Straße trotz Überflutung befahren hatte. Bisher wurde lediglich das leere Auto des Mannes gefunden.