Das neu eröffnete Computerspielemuseum in Berlin gilt als größtes seiner Art in Deutschland. Auf 670 Quadratmeter Fläche ist eine Spiel- und Experimentierlandschaft entstanden, die sich vor allem an Familien richtet. Auch Themen wie die Geschichte von Spiel- systemen und Spielsucht werden behandelt.

Das Museum wurde mit staatlicher Unterstützung im ehemaligen "Café Warschau", Karl-Marx-Allee, eingerichtet und wird von einem Verein betrieben.

Eintrittspreise: Erwachsene acht Euro, ermäßigte Karten fünf Euro, Familienkarte (bis fünf Personen) 15 Euro, Schulklassen ab 10 Personen zwei Euro pro Person.

Adresse: Karl-Marx-Allee 93a, 10243 Berlin (Friedrichshain), Telefon 030-31 164 470. Informationen im Internet unter der Adresse: www.computerspielemuseum.de