Berlin (dpa). Hans-Georg Moldenhauer ist neuer Träger des "Goldenen Fußballs". Der Magdeburger bekam die Auszeichnung am Sonnabend auf dem Neujahrsempfang des Berliner Fußball-Verbandes (BFV) im Olympiastadion. Der "Goldene Fußball" ist die höchste Auszeichnung, die der BFV einmal pro Jahr vergibt.

Moldenhauer war im März 1990 zum letzten Präsidenten des Fußball-Verbandes der DDR gewählt worden und hatte den Zusammenschluss mit dem DFB vorangetrieben. Von 1990 bis 2010 stand er an der Spitze des Nordostdeutschen Fußballverbandes.