Magdeburg (gw). Für die sechste Auflage des Internationalen Telemann-Wettbewerbes werden 36 junge Musikerinnen und Musiker aus 17 Ländern in Magdeburg erwartet. Die Teilnehmer reisen unter anderem aus Japan, Südkorea, den USA, Polen, Russland und Italien an. "Erstmals vertreten sind junge Musiker aus Island und Rumänien", informierte gestern Magdeburgs Kulturbeigeordneter Rüdiger Koch (SPD).

Der Wettbewerb, der in diesem Jahr für Barockvioline und Viola da Gamba ausgeschrieben worden war, findet vom 12. bis 20. März statt. Veranstalter ist wieder die Telemann-Gesellschaft.

Die jungen Interpreten Alter Musik werden sich in öffentlichen Wettbewerbsrunden einer Jury unter Vorsitz des dänischen Musikwissenschaftlers Jesper Bøje Christensen präsentieren. Als Preisgeld sind insgesamt 15 000 Euro ausgeschrieben. Vergeben werden außerdem zwei Sonderpreise und ein Publikumspreis.

Der Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt und wechselt sich mit den Telemann-Festtagen ab. Für die Wettbewerbe und Konzerte hat gestern der Kartenverkauf begonnen.