Weißenfels (dpa). Auf den Bahnhöfen in Weißenfels und Bad Kösen (Burgenlandkreis) haben unbekannte Täter mehrere Fahrkartenautomaten gesprengt und damit erheblichen Sachschaden verursacht. Zunächst wurden zwei Fahrkartenautomaten an Bahnsteigen des Bahnhofs in Bad Kösen gesprengt, aus einem ließen die Täter das Bargeld mitgehen.Kurze Zeit später wurde ein Automat im Bahnhofsgebäude in Weißenfels zerstört und die Geldscheinkassette entwendet. Zur Höhe des Schadens konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen, auch die genaue Vorgehensweise der Täter blieb unklar. Die Bahn bezifferte den Wert eines Fahrkartenautomaten auf einen fünfstelligen Betrag. In Sachsen haben Unbekannte auf den Bahnhöfen Riesa und Grimma mehrere Fahrkartenautomaten mit selbstgebastelten Rohrbomben gesprengt. Die Ermittler vermuten einen Zusammenhang.