Von Marco Papritz

Magdeburg. Die von der IKK gesund plus angebotenen Zusatz-Vorsorgeuntersuchungen für Kinder und Jugendliche werden sehr gut angenommen: Mehr als 1600 zusätzliche Untersuchungen fanden innerhalb eines Jahres in Sachsen-Anhalt statt.

Die Kasse bietet zusammen mit der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalts sowie Kinder- und Jugendärzten zu den elf U-Untersuchungen drei weitere kostenlose Vorsorge-Untersuchungen an: Die U10 (7 bis 8 Jahre), U11 (9 bis 10 Jahre) und J2 (16 bis 17 Jahre). Daran beteiligen sich bisher 131 der 179 Kinderärzte im Land. Ziel sei es, die Entwicklungschancen von Kindern deutlich zu verbessern, informierte IKK gesundheit plus-Vorstand Uwe Schröder gestern in Magdeburg.

Gleichzeitig lobte die Kasse unter dem Motto "Mehr für Munter" Geldpreise an Einrichtungen aus, die gesundheitsbewusstes Verhalten und gesunde Lebensweise bei Kindern fördern. Zu den Preisträgern gehören die Grundschulen "A.W. Diesterweg" in Genthin, "Am Umfassungsweg" in Magdeburg und "Miriam Lundner" in Halberstadt. Preise erhielten auch die Kindertagesstätten "Schatzkästchen" in Kalbe/Milde sowie "Lüttis Rasselbande" Lüttgenrode und das "Gesunde Kinder" Mansfeld-Südharz.