Von Bernd Kaufholz

Ettlingen/Halle. Polizei-sportlerin Luise Mahlzahn aus Halle ist in der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm deutsche Meisterin im Judo geworden.

Die Polizeikommissarsanwärterin von der Fachhochschule Polizei in Aschersleben (Salzlandkreis) mit dem 5. Dan besiegte ihre Kontrahentin Annika Heise aus Hannover.

Außerdem wurde die 21-Jährige in der Albgauhalle von Ettlingen (Baden-Württemberg) für den schnellsten Ippon (höchste Wertung und sofortiger Sieg) geehrt. Luise Mahlzahn warf ihre Gegnerin nach nur acht Sekunden auf die Matte.

An der Kampfsportveranstaltung hatten mehr als 200 Judokas aus ganz Deutschland teilgenommen.

Innenminister Holger Hövelmann (SPD) kommentierte den Erfolg der Sportlerin vom SV Halle, wo sie bei Werner Schulze trainiert: "Wenn Sachsen-Anhalts Polizeianwärter im bundesweiten Wettkampf gewinnen, ist das ein gutes Zeichen für die Trainingsbedingungen und die Ausbildung bei uns." Wenn Luise Mahlzahn künftig Verbrecher genauso schnell "kleinkriegt", sei das ein echter Beitrag zur inneren Sicherheit.

Bei einem Besuch Hövelmanns bei Polizeisportlern auf dem Gelände der Landesbereitschaftspolizei hatte die künftige Polizeibeamtin im August 2010 angedeutet, wie man einen Innenminister aufs Kreuz legt.