Hordorf/Magdeburg (vs). Der Lokführer des Güterzuges hat vor dem Zugunglück bei Hordorf möglicherweise ein Haltesignal überfahren. Gegen ihn wird nach einer Zeugenaussage wegen fahrlässiger Tötung, fahrlässiger Körperverletzung und Gefährdung des Bahnverkehrs ermittelt, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit.