Magdeburg (vs). Insgesamt 16 Parteien dürfen zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 20. März antreten. Damit wurden alle Parteien zugelassen, die sich beworben hatten, entschied der Landeswahlausschuss am Freitag in Magdeburg. Die Bewerber erfüllten damit alle erforderlichen Kriterien hinsichtlich der Satzung, des Programms und der Wahl des Landesvorstands, teilte der Landeswahlleiter mit.

Neben CDU, SPD, Linkspartei, FDP und Grünen stellen sich unter anderem die Freien Wähler und die Piratenpartei zur Wahl. Welche Parteien mit einer Landesliste zur Wahl antreten können, entscheidet der Landeswahlausschuss am 4. Februar. Voraussetzung hierfür ist, dass die Parteien 1.000 Unterschriften zur Unterstützung vorweisen. Noch bis Montag (31. Januar) können Landeslisten beim Wahlleiter eingereicht werden. Zur Landtagswahl 2006 traten 17 Parteien an.