• 28. November 2014



Sie sind hier:



Neues Gefängnis für bis zu 900 Häftlinge soll 2017 bezugsfertig sein und 146 Millionen Euro kosten / Schließung von fünf Standorten im Land


Sechs Fragen und Antworten zum Neubau der JVA "Frohe Zukunft" in Halle

16.02.2012 05:21 Uhr |




Das Justizministerium hat ein Konzept erarbeitet, wie die Neugliederung der Haftlandschaft in Sachsen-Anhalt aussehen soll. Dabei kommt dem Standort Halle eine große Bedeutung zu. Konkrete Baupläne gibt es allerdings noch nicht. Die politische Entscheidung, die Grundvoraussetzung für die Pläne ist, steht ebenfalls noch aus. Das Justizministerium antwortet auf sechs Fragen rund um das JVA-Programm:

Anzeige

rWas soll gebaut werden?

Die Justizvollzugsanstalt (JVA) Halle hat zwei Standorte: den "Roten Ochsen" (Hauptanstalt) und die Nebenstelle im Stadtteil "Frohe Zukunft".

Ein Erweiterungsbau auf dem Gelände "Frohe Zukunft" soll die Haftbedingungen in Sachsen-Anhalt auf den modernsten Stand bringen.

Der neue JVA-Bau soll im Jahr 2017 bezugsfertig sein. Die Gesamtkosten, inklusive Sanierung der bestehenden Immobilien, werden nach ersten Schätzungen knapp 146 Millionen Euro betragen. Zwei Hafthäuser, die aufgrund ihres baulichen Zustands nicht mehr genutzt werden können, sollen für den Neubau abgerissen werden.

Heute gibt es in Halle insgesamt 599 Haftplätze. Nach der angestrebten Reform werden es bis zu 900 sein. Sinken die Gefangenenzahlen weiter, will das Justizministerium baulich flexibel reagieren. Die Zahl der Vollzugsbediensteten wird in Halle auf 450 steigen.

rWarum soll gebaut werden? Moderne Haftanstalten ermöglichen mehr Resozialisierung, mehr Sicherheit im Strafvollzug und einen effektiveren Personaleinsatz.

Das Land hat schon jetzt mehr Haftplätze als Gefangene und zu viel kleinere Anstalten. Kleine Anstalten brauchen viel Personal, das schon heute fehlt.

Allen Inhaftierten - so die gültige Rechtsprechung - muss die gesetzlich geforderte Einzelunterbringung gewährt werden. Ein Umbau der zum Teil mehr als 100 Jahre alten Gebäude ist oft nicht möglich.

Im Koalitionsvertrag von CDU und SPD für die laufende Legislaturperiode ist festgelegt worden, die Zahl der Standorte zu reduzieren und einen Erweiterungsbau zu planen.

Das Justizministerium setzt für die Zukunft auf die Jugendanstalt Raßnitz (Saalekreis) sowie für den Erwachsenenvollzug auf Burg (Jerichower Land) und Halle.

Geschlossen werden von den bisherigen acht Standorten sollen Dessau-Roßlau, Magdeburg, Volkstedt, Naumburg und Halle ("Roter Ochse").

rWie sieht der Vollzug in Halle heute aus? Die JVA Halle ist eine Anstalt für den geschlossenen Vollzug für erwachsene männliche und weibliche Straf- und Untersuchungshäftlinge sowie weibliche Jugendliche und Heranwachsende.

Die Nebenstelle "Frohe Zukunft" ist zuständig für männliche Straftäter, die eine Haftstrafe bis zu zweieinhalb Jahren verbüßen müssen.

Außerdem können Gefangene, bei denen die Voraussetzungen einer sozialtherapeutischen Behandlung vorliegen, aus ganz Sachsen-Anhalt in die sozialtherapeutische Abteilung der Nebenstelle der JVA Halle (Sota) verlegt werden.

rWeshalb soll der Standort "Frohe Zukunft" erweitert werden? Das Anstaltsgelände ist mit seinen 170000 Quadratmetern groß genug für eine Erweiterung. Die meisten anderen Anstalten bieten dafür keine Möglichkeiten, weil sie - wie der "Rote Ochse", wie Naumburg, Magdeburg und Dessau-Roßlau - mitten in der Wohnbebauung liegen.

Es gibt in Halle eine umfassende Infrastruktur für den Vollzug. In einem Gebäude befindet sich bereits eine sozialtherapeutische Abteilung. Auch Einrichtungen für Bildung und Beschäftigung können genutzt werden. Zudem liegt der Standort im Land zentral und verkehrsgünstig.

Gehen die Gefangenenzahlen noch weiter zurück, kann flexibel reagiert werden.

rGefährdet der Neubau die Sicherheit der Bevölkerung? Das wird künftig ebenso wenig der Fall sein wie heute. Seit Mitte der 1990er Jahre, nachdem die Sicherheitstechnik auf den neuesten Stand gebracht wurde, hat es keine Flucht mehr aus der JVA "Frohe Zukunft" gegeben.

rWas sind die nächsten Schritte? Das Justizministerium legt der Landesregierung den Reformplan vor. Stimmt sie zu, wird eine sogenannte Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben. Dabei kann die Art und Weise der Erschließung des JVA-Geländes geprüft werden.(bk)



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2012-02-16 05:21:51
Letzte Änderung am 2012-02-16 05:21:51

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Appe iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und infromieren

Anzeige

Anzeige



Lokales


Volksstimme digital


Volksstimme digital ist jetzt noch besser.

Jetzt testen und informieren

Volksstimme lesen am PC in der 1:1 Ansicht oder als PDF:

Volksstimme digital - als E-Paper für PC mit PDF-Download




Volksstimme lesen auf Ihrem Smartphone oder Tablet:

Volksstimme digital - Apps für Android und IOS






Testen Sie jetzt Volksstimme digital mit unseren neuen Angeboten:

Volksstimme digital - Abo-Angebote



Stellenangebote in Sachsen-Anhalt

Stellenanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Sachsen-Anhalt? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Immobilien und Wohnungen
Sachsen-Anhalt

Immobilienanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Sachsen-Anhalt finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in Sachsen-Anhalt finden

Fahrzeugangebote in Sachsen-Anhalt

KFZ-Anzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Sachsen-Anhalt finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Trauerfälle in Sachsen-Anhalt

Traueranzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Sachsen-Anhalt finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in Sachsen-Anhalt


Meistgeklickt


Angst vor weiteren Anschlägen
Mirko Kramm an seinem Auto. Am Mittwochmorgen musste er hilflos mit ansehen, wie der Ford ausbrannte.

Magdeburg l "Das Auto meiner Frau ist zwölf Jahre alt... mehr


27.11.2014 07:03 Uhr
  • Kamera

Tunnelgegner für Bürgerentscheid
Tunnelgegner nehmen das Modell in der Geschäftsleitung des City Carrés in Augenschein.

Magdeburg l Ziemlich geschluckt haben viele Magdeburger... mehr


28.11.2014 13:12 Uhr
  • Kommentar

Risse bis zu einem Meter Tiefe
Zukünftig soll der Begegnungsverkehr von Straßenbahnen auf der Anna-Ebert-Brücke vermieden werden.

Magdeburg l Ohne Instandsetzungsmaßnahmen wird die Anna-Ebert-Brücke... mehr


27.11.2014 07:04 Uhr

Desinfektionsmittel gegen Personalnot
Volksstimme-Bericht vom 20. September; bei den MVB melden sich 18 Prozent der Fahrer krank.

Magdeburg l Marcel Guderjahn sitzt nicht in Bus oder Bahn am Steuer;... mehr


28.11.2014 07:08 Uhr

Jugendlicher beraubt 11-jährigen Schüler
Blaulicht der Polizei

Magdeburg (cb) l Auf dem Weg von der Schule nach Hause ist einem... mehr


28.11.2014 15:00 Uhr

Wunsch und Wirklichkeit
mit einem Kommentar

Verbraucher räumen regionalen Produkten einen hohen Stellenwert ein. Doch nur selten kaufen sie die Waren auch.

Magdeburg l Getränke, Fleisch, Obst und Gemüse kaufen Kunden am... mehr


22.11.2014 06:06 Uhr
  • Kommentar

Panoramabahn fährt für immer davon
mit einem Kommentar

Leserfoto: Thomas Iffarth

Magdeburg-Herrenkrug l Jetzt ist sie weg. Nicht ganz, aber die Züge... mehr


22.11.2014 07:30 Uhr
  • Kommentar

Randale am Burggrafenstein
mit einem Kommentar

Segmente des neuen Holzgeländers am Burggrafenstein im Havelberger Dombereich wurden am Sonntag bei einer Randale in dem eingezäunten Gebiet aus ihrer Verankerung gerissen und beschädigt.

Havelberg (ans) l Unbekannte Täter haben am Sonntagabend gegen 18... mehr


25.11.2014 08:10 Uhr
  • Kommentar

Keine Fällungen auf Privatgrundstücken
mit 2 Kommentaren

Der Asiatische Laubholzbockkäfer der Art Anoplophora glabripennis ist in Ostasien heimisch und in Mitteleuropa als Holzschädling gefürchtet. Er ist (ohne Fühler) 2,5 bis 4 cm lang und hat bis zu zehn Zentimeter lange Fühler. Die Larven werden bis zu fünf Zentimeter lang und bis zu einen Zentimeter dick. Der Käfer hat keine Feinde, ist mit Pflanzenschutzmitteln nicht bekämpfbar und wird über Verpackungsholz eingeschleppt. Mehr Informationen unter:
www.llfg.sachsen-anhalt.de

Magdeburg (ha) l Vor zwei Wochen gab die Landesanstalt für... mehr


25.11.2014 06:32 Uhr
  • Kommentar

BUND kritisiert Pläne für weiteren A14-Abschnitt
mit einem Kommentar

Umweltschützer fordern Veränderung der Pläne zur A14.

Magdeburg (dpa) | Die Pläne für die Verlängerung der Autobahn 14 von... mehr


25.11.2014 10:49 Uhr
  • Kommentar

Ganztägige Kinderbetreuung in Sachsen-Anhalt boomt
Kinder der Kindergartengruppe "Kleine Riesen".

Halle l Das Kinderförderungsgesetz von Sozialminister Norbert Bischoff... mehr


25.11.2014 07:06 Uhr

CDU nominiert Otto als Bürgermeisterkandidaten
Henning Konrad Otto (50 Jahre, parteilos) kandidiert mit Unterstützung der CDU für das Amt des Haldensleber Bürgermeisters. Archivfoto: Jens Kusian

Haldensleben l Der Hundisburger Henning Konrad Otto geht für die CDU... mehr


27.11.2014 09:34 Uhr

Stadt will neue Bauplätze schaffen

Die geplante Erweiterung des Wohngebietes Werderstraße nimmt konkrete... mehr


26.11.2014 00:00 Uhr
  • gefallen

Österreicher plant schon nächste Überraschung für Kade
Sabine und Herbert Ranz (oben rechts) aus Neufeld/Österreich haben dessen 50. Geburtstag vorfristig in Kade gefeiert. Neben Angehörigen der beiden mit dabei: Ortsbürgermeister Heinz Beier sowie Siegfried und Elvira Koch und Helga Greuel vom Vorstand des Fördervereins Kader Kirchen.

Kade (sta) l Im Mai vergangenen Jahres hatte Herbert Ranz aus Neufeld... mehr


26.11.2014 12:58 Uhr

Eine Woche für Gründer
Existenzgründer sollten Rechnungen mit Umsatzsteuer vor allem dann ausstellen, wenn sie zunächst hohe Investitionskosten haben. Foto Foto: Andrea Warnecke

Magdeburg l Für eine boomende Wirtschaft bedarf es Gründer mit neuen... mehr


16.11.2014 01:14 Uhr
  • gefallen

Bilder aus Sachsen-Anhalt


Vier Autos brennen aus

Magdeburg | Erneut sind Autos in Magdeburger Stadtteil Neu-Olvenstedt ausgebrannt... weiterlesen


26.11.2014 11:00 Uhr
  • Kamera


Die besten Wildlife-Fotografien
Zweiter Preis für "Neugierige Katze" von Hannes Lochner (Südafrika).  Foto: Natural History Museum London und BBC Wildlife Magazine

Magdeburg (lg) l Die 100 besten Aufnahmen des weltweit bedeutendsten Wettbewerbes für... weiterlesen


19.11.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Funde vom Breiten Weg
Fundstücke vom Breiten Weg 261 bis 264: Jeton mit der Kirche auf der einen Seite.  Foto: Martin Rieß

Magdeburg (ri) l Anstelle des Wohnblocks Breiter Weg 261 bis 264 klafft derzeit ein Loch im Boden... weiterlesen


12.11.2014 09:15 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken


Nachrichten


Glückskatzen sind zurück an angestammten Platz in Halle

Halle - Ein Kunstwerk mit zehn winkenden Glückskatzen auf einem Förderband ist am Freitag in Halle... weiterlesen


28.11.2014 16:02 Uhr


Sachsen-Anhalt erhält knapp 30 Millionen Euro für Flüchtlinge
8 Millionen Syrer sollen seit Kriegsausbruch geflohen sein.

Magdeburg/Berlin - Sachsen-Anhalt erhält angesichts der gestiegenen Zahl an Flüchtlingen knapp 30... weiterlesen


28.11.2014 15:51 Uhr


Keine flächendeckenden Kontrollen wegen Stallpflicht
Gefügel muss wegen der Vogelgrippe in den Stall.

Magdeburg - Nach Anordnung einer Stallpflicht für Geflügel in Sachsen-Anhalt müssen die Halter... weiterlesen


28.11.2014 15:50 Uhr


Sachsen-Anhalt verzichtet auf Leiharbeit im Winterdienst
Für den Winterdienst werden neue Mitarbeiter eingestellt.

Magdeburg - Das Land Sachsen-Anhalt will die Straßen in diesem Winter ohne Leiharbeiter von Eis und... weiterlesen


28.11.2014 14:56 Uhr


Chemnitzer FC muss auf Conrad und Scheffel verzichten
Heine muss auf Kevin Conrad und Tom Scheffel verzichten.

Chemnitz - Der Chemnitzer FC kann am letzten Hinrundenspieltag der 3. Fußball-Liga gegen den FSV... weiterlesen


28.11.2014 14:09 Uhr


weitere Nachrichten

Kommentar


Matthias Stoffregen zur Zuwanderung: Das Erleben zählt
Matthias Stoffregen

Wie jemand auf Ausländer reagiert, hängt oft von seinem persönlichen Erleben ab... mehr


28.11.2014 00:00 Uhr

Michael Bock zu Querelen um den Rechnungshof: Unwürdiges Geschacher
Michael Bock

Der Landesrechnungshof ist eine der wichtigsten und am meisten gefürchteten Institutionen in... mehr


28.11.2014 00:00 Uhr

Steffen Honig zur Zukunft der Stasi-Unterlagenbehörde: Nichts übers Knie brechen
Steffen Honig

Niemand hat offenbar die Absicht, bei der Stasi-Unterlagenbehörde nach 2019 das Licht auszuknipsen... mehr


28.11.2014 00:00 Uhr


Weitere Kommentare

Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen