• 24. April 2014



Sie sind hier:



Neues Gefängnis für bis zu 900 Häftlinge soll 2017 bezugsfertig sein und 146 Millionen Euro kosten / Schließung von fünf Standorten im Land


Sechs Fragen und Antworten zum Neubau der JVA "Frohe Zukunft" in Halle

16.02.2012 05:21 Uhr |




Das Justizministerium hat ein Konzept erarbeitet, wie die Neugliederung der Haftlandschaft in Sachsen-Anhalt aussehen soll. Dabei kommt dem Standort Halle eine große Bedeutung zu. Konkrete Baupläne gibt es allerdings noch nicht. Die politische Entscheidung, die Grundvoraussetzung für die Pläne ist, steht ebenfalls noch aus. Das Justizministerium antwortet auf sechs Fragen rund um das JVA-Programm:

Anzeige

rWas soll gebaut werden?

Die Justizvollzugsanstalt (JVA) Halle hat zwei Standorte: den "Roten Ochsen" (Hauptanstalt) und die Nebenstelle im Stadtteil "Frohe Zukunft".

Ein Erweiterungsbau auf dem Gelände "Frohe Zukunft" soll die Haftbedingungen in Sachsen-Anhalt auf den modernsten Stand bringen.

Der neue JVA-Bau soll im Jahr 2017 bezugsfertig sein. Die Gesamtkosten, inklusive Sanierung der bestehenden Immobilien, werden nach ersten Schätzungen knapp 146 Millionen Euro betragen. Zwei Hafthäuser, die aufgrund ihres baulichen Zustands nicht mehr genutzt werden können, sollen für den Neubau abgerissen werden.

Heute gibt es in Halle insgesamt 599 Haftplätze. Nach der angestrebten Reform werden es bis zu 900 sein. Sinken die Gefangenenzahlen weiter, will das Justizministerium baulich flexibel reagieren. Die Zahl der Vollzugsbediensteten wird in Halle auf 450 steigen.

rWarum soll gebaut werden? Moderne Haftanstalten ermöglichen mehr Resozialisierung, mehr Sicherheit im Strafvollzug und einen effektiveren Personaleinsatz.

Das Land hat schon jetzt mehr Haftplätze als Gefangene und zu viel kleinere Anstalten. Kleine Anstalten brauchen viel Personal, das schon heute fehlt.

Allen Inhaftierten - so die gültige Rechtsprechung - muss die gesetzlich geforderte Einzelunterbringung gewährt werden. Ein Umbau der zum Teil mehr als 100 Jahre alten Gebäude ist oft nicht möglich.

Im Koalitionsvertrag von CDU und SPD für die laufende Legislaturperiode ist festgelegt worden, die Zahl der Standorte zu reduzieren und einen Erweiterungsbau zu planen.

Das Justizministerium setzt für die Zukunft auf die Jugendanstalt Raßnitz (Saalekreis) sowie für den Erwachsenenvollzug auf Burg (Jerichower Land) und Halle.

Geschlossen werden von den bisherigen acht Standorten sollen Dessau-Roßlau, Magdeburg, Volkstedt, Naumburg und Halle ("Roter Ochse").

rWie sieht der Vollzug in Halle heute aus? Die JVA Halle ist eine Anstalt für den geschlossenen Vollzug für erwachsene männliche und weibliche Straf- und Untersuchungshäftlinge sowie weibliche Jugendliche und Heranwachsende.

Die Nebenstelle "Frohe Zukunft" ist zuständig für männliche Straftäter, die eine Haftstrafe bis zu zweieinhalb Jahren verbüßen müssen.

Außerdem können Gefangene, bei denen die Voraussetzungen einer sozialtherapeutischen Behandlung vorliegen, aus ganz Sachsen-Anhalt in die sozialtherapeutische Abteilung der Nebenstelle der JVA Halle (Sota) verlegt werden.

rWeshalb soll der Standort "Frohe Zukunft" erweitert werden? Das Anstaltsgelände ist mit seinen 170000 Quadratmetern groß genug für eine Erweiterung. Die meisten anderen Anstalten bieten dafür keine Möglichkeiten, weil sie - wie der "Rote Ochse", wie Naumburg, Magdeburg und Dessau-Roßlau - mitten in der Wohnbebauung liegen.

Es gibt in Halle eine umfassende Infrastruktur für den Vollzug. In einem Gebäude befindet sich bereits eine sozialtherapeutische Abteilung. Auch Einrichtungen für Bildung und Beschäftigung können genutzt werden. Zudem liegt der Standort im Land zentral und verkehrsgünstig.

Gehen die Gefangenenzahlen noch weiter zurück, kann flexibel reagiert werden.

rGefährdet der Neubau die Sicherheit der Bevölkerung? Das wird künftig ebenso wenig der Fall sein wie heute. Seit Mitte der 1990er Jahre, nachdem die Sicherheitstechnik auf den neuesten Stand gebracht wurde, hat es keine Flucht mehr aus der JVA "Frohe Zukunft" gegeben.

rWas sind die nächsten Schritte? Das Justizministerium legt der Landesregierung den Reformplan vor. Stimmt sie zu, wird eine sogenannte Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben. Dabei kann die Art und Weise der Erschließung des JVA-Geländes geprüft werden.(bk)



Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2012-02-16 05:21:51
Letzte Änderung am 2012-02-16 05:21:51

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.

Anzeige

Anzeige

Lokales



Stellenangebote in Sachsen-Anhalt

Stellenanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Sachsen-Anhalt? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Immobilien und Wohnungen
Sachsen-Anhalt

Immobilienanzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Sachsen-Anhalt finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in Sachsen-Anhalt finden

Fahrzeugangebote in Sachsen-Anhalt

KFZ-Anzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Sachsen-Anhalt finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in Sachsen-Anhalt finden

Trauerfälle in Sachsen-Anhalt

Traueranzeigen in der Region Sachsen-Anhalt Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Sachsen-Anhalt finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in Sachsen-Anhalt


Meistgeklickt


Warum der neue Parkchef die Panoramabahn einmotten will
Die Panoramabahn im Elbauenpark steuert in diesem Jahr womöglich durch ihre letzte Saison.

Magdeburg l Die "Galgenfrist" für die Parkbahn im einstigen... mehr


24.04.2014 09:28 Uhr

Sparkassen-Chef lebte jahrelang auf großem Fuß
Die Sparkasse in Stendal.

Stendal l Die bereits im vorigen Jahr aufgedeckten Verfehlungen beim... mehr


24.04.2014 07:38 Uhr

Unfall: Zwei Verletzte und 30.000 Euro Schaden
Der VW Passat rammte mehrere Fahrzeuge.

Magdeburg (ad) l Zwei Leichtverletzte und 30 000 Euro Schaden sind das... mehr


23.04.2014 17:45 Uhr

Haseloff distanziert sich von Stahlknecht
Die von Innenminister Stahlknecht geplante Polizeireform sorgt weiter für Unruhe.

Magdeburg l Zankapfel ist die Personalausstattung bei der Polizei... mehr


24.04.2014 07:46 Uhr

Fußballfieber mit Elbblick
Impression vom Magdeburger Public Viewing 2010

Magdeburg l 2006 war Deutschland Spielort der Fußball-WM; in Magdeburg... mehr


24.04.2014 09:30 Uhr

Ruine in der City muss nach Ostern fallen
mit 3 Kommentaren

In der Sternstraße 2 wird der Zustand immer dramatischer.

Magdeburg l Nun also doch: Nachdem Baudezernent Dieter Scheidemann vor... mehr


11.04.2014 09:47 Uhr
  • Kommentar

100 Euro Reparatur-Soli im Jahr für alle
mit einem Kommentar

Kommt bald die Maut für Pkw? Autos fahren über die Autobahn A2 bei Hannover.

Berlin (dpa/dr) l Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig... mehr


22.04.2014 06:43 Uhr
  • Kommentar

Osterkonzert wird zum russischen Abend
mit einem Kommentar

Daniel Röhm am Piano mit der Magdeburgischen Philharmonie, die diesmal unter der musikalischen Leitung des 2. Kapellmeisters Pawel Poplawski spielte.

Magdeburg l Der sanfte Konzerteinstieg mit dem recht kurzen Vorspiel... mehr


22.04.2014 06:51 Uhr
  • Kommentar

FCM-Jungs zeigen "Mädchenfußball"
mit einem Kommentar

Eine Szene, kennzeichnend für die Partie: Die Nordhausener Jan Löhmannsröben (2. v. l.) und Benedikt Seipel (3. v. l.) bedrängen Lars Fuchs. Links lauert der Torschütze zum 1:1, Benjamin Halstenberg.

Nordhausen l FCM-Trainer Andreas Petersen konnte es nicht fassen: "Wir... mehr


14.04.2014 06:10 Uhr
  • Kommentar

Sportlerkritik an Wahlwerbung für Finzelberg
mit einem Kommentar

Lothar Finzelberg, derzeit suspendierter Landrat im Jerichower Land. Er will erneut für das Amt kandidieren.

Burg l Mit handflächengroßen Anzeigen wirbt Finzelberg (parteilos) in... mehr


24.04.2014 08:08 Uhr
  • Kommentar

7000 Narzissen grüßen mit gelber Pracht
Freuen sich gemeinsam über die gelungene Pflanzaktion an der Neuen Halberstädter Straße: Blankenburgs Bürgermeister Hanns-Michael Noll, Garten-Chefin Walsch und Thomas Braumann vom Energieversorger Avacon.

In diesen Tagen darf die Stadt Blankenburg ihren mit den Jahren... mehr


19.04.2014 00:00 Uhr

Altmark rückt näher an Berlin und Hamburg
Auf nach Hamburg! Stendals Roland steigt zu. Foto: Susanne Moritz

Stendal/Salzwedel (jal) l Seit Montag liegen Stendal und Salzwedel... mehr


15.04.2014 11:44 Uhr

Oskar Mühl - zwei Jahre alt und schon Weltmeister
Kay Demuth schickte wie in jedem Jahr mit der selbstgebauten Startmaschine die Ostereier ins Rennen, fünf Eier pro Lauf. Besonders im Startbereich fieberten die Teilnehmer mit, denn für viele Eier war das Rennen schon weit vor dem Ziel vorbei.

Erst zwei Jahre alt und schon Weltmeister: Oskar Mühl aus Gardelegen... mehr


22.04.2014 00:00 Uhr

Lebenslange Beziehung zwischen Liebe und Hass
Hannes (6) hat seine Schwester Greta (3) lieb. Mit ihr sei es immer lustig, sagt er.

Magdeburg | Sie schlafen nebeneinander ein, sie sprechen das selbe... mehr


10.04.2014 14:51 Uhr
  • gefallen
  • Kamera

Ruine in der City muss nach Ostern fallen
In der Sternstraße 2 wird der Zustand immer dramatischer.

Magdeburg l Nun also doch: Nachdem Baudezernent Dieter Scheidemann vor... mehr


11.04.2014 09:47 Uhr
  • Kommentar

Bilder aus Sachsen-Anhalt


Feiertag für das Lesen, Bücher und Autorenrechte
Die im Süden Mesopotamiens ansässigen Sumerer nutzten Tontafeln, um Informationen aufzuschreiben.

Magdeburg (aj) | Seit 1995 ist der 23. Mai Welttag des Buches. Die Geschichte des Buches begann etwa... weiterlesen


23.04.2014 14:00 Uhr
  • Kamera


Brauer feiern ältestes Lebensmittelgesetz
Laut deutschem Brauer-Bund gibt es Bier, seit der Mensch Getreide isst. Früher habe man es als Brei oder Suppe gegessen, später als "Gerstensaft" getrunken.

Magdeburg (aj) | Der Tag des deutschen Bieres geht auf das Reinheitsgebot vom 23. April 1516 zurück... weiterlesen


23.04.2014 14:00 Uhr
  • Kamera


Studiokino Magdeburg zeigt nominierte Filme
<span style="font-weight: bold;">"Beltracchi - Die Kunst der Fälschung"</span>: Zu sehen am 24. April (15.30 Uhr).

Magdeburg (mh) | Am 9. Mai wird in Berlin der Deutsche Filmpreis 2014 vergeben... weiterlesen


23.04.2014 00:01 Uhr
  • Kamera


Weitere Bildstrecken


Nachrichten


Magdeburger Figurentheaterfestival mit Künstlern aus elf Ländern
Das Figurentheater ist auch ein politisches Theater.

Magdeburg - Das Puppentheater Magdeburg hat zu seinem zehnten internationalen Figurentheaterfestival... weiterlesen


24.04.2014 12:46 Uhr


Ost-Privat-Banken erwarten anziehendes Kreditgeschäft

Leipzig - Die privaten Banken im Osten erwarten dank anziehender Konjunktur für dieses Jahr ein... weiterlesen


24.04.2014 12:42 Uhr


Landesamt: Uran-Gefahr im Trinkwasser beseitigt
NAtürliches Uran kann im Trinkwasser auftauchen.

Magdeburg - Die Gefahr von Uranbelastungen im Trinkwasser Sachsen-Anhalts ist gebannt... weiterlesen


24.04.2014 12:33 Uhr


Q-Cells baut Stellen auf
Q-Cells hat seit der Übernahme 125 Stellen geschaffen.

Bitterfeld-Wolfen - Das Solarunternehmen Q-Cells hat seit dem Abschluss der Übernahme durch den... weiterlesen


24.04.2014 11:07 Uhr


Deutlich weniger Abtreibungen in Sachsen-Anhalt

Berlin - Im vergangenen Jahr haben 3633 Frauen aus Sachsen-Anhalt ihre Schwangerschaft vorzeitig... weiterlesen


24.04.2014 10:16 Uhr


weitere Nachrichten

Kommentar


Marc Rath über fehlende Transparenz: Offene Fragen
Marc Rath

Zu den Verfehlungen bei der Kreissparkasse unter der Regie von Dieter Burmeister gibt es viele... mehr


24.04.2014 00:00 Uhr

Matthias Stoffregen zur Langzeitarbeitslosigkeit: Perspektiven schaffen
Matthias Stoffregen

Langzeitarbeitslose brauchen auch in Zukunft staatliche und gesellschaftliche Unterstützung bei der... mehr


24.04.2014 00:00 Uhr

Steffen Honig zu EU und östlichen Partnern: Schwierige Partner
Steffen Honig

Wenn die Außenminister Deutschlands und Frankreichs gemeinsam in die Partnerländer Moldau und... mehr


24.04.2014 00:00 Uhr


Weitere Kommentare

Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen