Einsätze: Die Bundeswehr ist zur Einsatzarmee geworden. Seit 1992 beteiligt sie sich an unterschiedlichen Auslandseinsätzen und seit 1994 sind bewaffnete Missionen grundsätzlich an Mandate des Deutschen Bundestages gebunden.Zurzeit beteiligen sich 2600 Soldaten der Bundeswehr an 15 Auslands-einsätzen. Die Einsatzkräfte befinden sich zum Teil in Unterstützermissionen im Kosovo, Afghanistan, Türkei, Südsudan, Sudan, Libanon, Mali, Horn von Afrika und Somalia.

Die Mission Mali:Vor allem mit Pionier-Ausbildern und Sanitätern beteiligt sich die Bundeswehr mit 250 Soldaten, etwa 20 aus Sachsen-Anhalt, an den Bemühungen zur Stabilisierung des nordafrikanischen Mali. Die European Training Mission Mali (EUTM Mali) soll dazu beitragen, die militärischen Kapazitäten der malischen Streitkräfte wiederherzustellen. Mit Blick auf die unruhige Lage im Norden Malis soll die Ausbildung es den malischen Streitkräften wieder ermöglichen, an Kampfhandlungen teilzunehmen - mit dem Ziel der Wiederherstellung der territorialen Integrität Malis. Das Training findet im Süden des Landes statt. Die westafrikanische Republik wurde 2012 von einer Mischung aus Rebellen der Tuareg aus dem Norden des Landes und Al-Qaida-Terroristen fast überrannt.